Share this page

Boogie Woogie Kursbeschreibung

Published in Informationen
Donnerstag, 01-18-2018

Boogie Woogie Einsteiger 

Voraussetzung
Es sind keine Grundkenntnisse erforderlich. Hier erlernt ihr das Boogie-Tanzen Schritt für Schritt und die ersten Figuren dazu. 

Inhalte
Die Einheiten bauen aufeinander auf.  Es werden alle Grundfiguren unterrichtet.
Es wird darauf geachtet, dass die Herren führen und sich die Damen führen lassen.

  • verschiedene Platzwechsel
  • einfache Drehungen (Grundfiguren)
  • Tanzen auf Musik (Takt und Tempo)
  • Grundschritt (42 Takte) und Figuren (35-38 Takte) 

Ihr erlernt erste einfache und schon etwas längere Figuren, mit denen ihr auf der Tanzfläche schon eine recht gute Figur machen könnt.
Bei Boogiepartys könnt ihr schon Boogie Woogie tanzen und euer Erlerntes weiter vertiefen.

Ziel
Bevor es in das nächste Training geht, sollen der Grundschritt und die gelernten Figuren auf mittleres Tempo 35-38 Takte sicher „sitzen“.
Das heißt, ihr solltet das Tanzsportabzeichen in Bronze oder vergleichbare Fähigkeiten haben. 

Boogie Woogie Fortgeschrittene I

Voraussetzung
Der Grundschritt und die Grundfiguren auf mittleres Tempo (35-38 Takte) müssen sicher „sitzen“.  
Das heißt, ihr solltet das Tanzsportabzeichen Bronze haben, oder vergleichbare Fähigkeiten besitzen.

Inhalt
Im Training für Fortgeschrittene lehren wir eine größere Vielfalt an Figuren und Grundschrittvariationen.
Das Tempo wird etwas schneller (36-40 Takte). Es wird mehr Wert auf gute Führung und Haltung gelegt.   
Verschiedene Platzwechselvarianten und Drehungen bis hin zu größeren Kombinationen begleiten dich durch dieses Training.

  • Schwungfiguren (Umläufer)
  • SugarPush
  • Propeller
  • Rendezvous
  • Schwierigere Kombinationsfiguren (Brezel)

Ziel
Du merkst, dass das Tanzen immer besser wird und du dich in deinen Bewegungen sicher fühlst.
Mit viel Spaß sollte man dann schon kontrolliert tanzen können und dabei auch mal mit unterschiedlichen Partnern/-innen zurechtkommen.  

Boogie Woogie Fortgeschrittene II  (Bronze Level) (38-40)

Voraussetzung
Der Grundschritt und die Grundfiguren der Kurse Einsteiger und Fortgeschrittene I müssen bei mittlerem Tempo (38-40 Takte) sicher „sitzen“.
Der 6er und 8er Grundschritt sind für dich selbstverständlich und du kannst auch zwischen diesen wechseln.

Inhalt
Trainingsgeschwindigkeit 36-40 Takte.
Führung / Spannung / Haltung sind immer wichtige Themen, um die Figuren in diesem Tanzkreis sicher ausführen zu können. 
Neben weiteren Variationen des Platzwechsels und der Figuren kommen nun auch Figuren ohne 6-Count-Aufbau hinzu.

Ebenso lehren wir abgebrochene Drehungen, Doppeldrehungen sowie komplexe Tanzfiguren und weitere Kombinationsfiguren.
Die eine oder andere schwierige Tanzfigur wird auch Bestandteil sein.

  • Madltratzer
  • Doppeldrehungen
  • Polka
  • BossTurn

Ziel
Bevor es in das nächste Training geht, sollen der Grundschritt und die erlernten Figuren auf mittleres Tempo (38-40 Takte) sicher funktionieren.
Ebenso bereiten dir abgebrochene Figuren und Doppeldrehungen keine Probleme.
Das Tanzsportabzeichen in Silber oder vergleichbare Fähigkeiten hast du in dem Kurs erworben und kannst dieses jederzeit abrufen.

Boogie Woogie Tanzkreis SILBER 

Voraussetzung
Die Grundschritte und deren Variationen auf mittleres Tempo (41-43 Takte) funktionieren schon. 
Ebenso könnt ihr das Tanzsportabzeichen in Silber ohne Probleme abrufen.
Verschiedene Grundschritte sind für dich selbstverständlich und du kannst die Figuren von Silber auf die Trainingsgeschwindigkeit sicher tanzen.

Inhalt
Trainingsgeschwindigkeit 38-43 Takte

Wir lehren weitere Grundschritte, den Single-Count, weitere Figuren ohne 6-Count-Aufbau, Schrittvariationen sowie den Einbau  anderer Tanzschritte wie Lindy und Charleston.
Wir trauen uns an die erste Liegefigur und ähnliche Dinge.
Erste Stops als Musikinterpretation kommen hinzu.

  • Single-Count
  • Tangoliege
  • Stops und Breaks
  • Lindy/Charleston

Die Musik spielt von nun ab eine immer wichtigere Rolle, denn es gilt auch, erste Stops und Breaks zu erkennen und zu „vertanzen“. 
Die schon etwas komplexeren Bewegungen und Figuren funktionieren auch mal mit verschiedenen Tanzpartnern.

Ziel
Bevor es in das nächste Training geht, sollen die erlernten Figuren von Bronze, Silber und die hier erlernten Figuren auf mittleres Tempo (38-40 Takte) sicher funktionieren. Ebenso bereiten dir verschiedene abgebrochene Figuren und Doppeldrehungen keine Probleme.
Die Fähigkeiten für das Tanzsportabzeichen in Gold oder vergleichbare Fähigkeiten hast du in dem Kurs erworben und kann diese jederzeit abrufen.

Boogie Woogie Tanzkreis GOLD

Voraussetzung
Wir üben und vertiefen Single-, Double-, und Tripletime-Grundschritte und den Wechsel zwischen ihnen.
Swingout und andere 8-Count-Figuren werden eingesetzt. Der 8er-Grundshritt mit KickBallChange wird als eine mögliche Variante trainiert.

Inhalt
Trainingsgeschwindigkeit 40-46 Takte
Weitere Liegefiguren, Schwungfiguren und Drehungen des Paares kommen dazu.
Die Interpretation der Musik wird mehr in den Vordergrund gestellt.  Die eine oder andere Schrittfigur kannst du dir auch aneignen.
Wer mag, kann sich auch schon an die eine oder andere zusätzliche Halbakrobatik wagen. Das Verkürzen und Verlängern von Figuren geht hier auch schon in die heiße Phase.

  • Swingout Varianten
  • Halbakrobatik
  • Schrittfiguren
  • KickBallChange

Ziel
Die Fähigkeiten für das Tanzsportabzeichen in Gold oder vergleichbare Fähigkeiten habt ihr in dem Kurs erworben und könnt diese jederzeit abrufen.
Bevor es in das nächste Training geht, solltet ihr Spaß an der Musikinterpretation haben und mehr davon wollen. 
Ihr habt erkannt, dass es einen Unterschied zwischen dem Tanzen von Stops, dem Interpretieren der Musik in Melodie und Bögen und dem Setzen von Figuren in der Musik gibt und seid heiß darauf, das zu erlernen.

Boogie Woogie Tanzkreis PLATIN

Voraussetzung
In diesem Tanzkreis sollten die Anforderung des bronzenen, silbernen und natürlich goldenen Tanzsportabzeichens vorhanden sein und es sollte für euch kein Problem darstellen, dies auf unbekannte Musik zu zeigen.
Stops und Breaks könnt ihr deshalb schon ganz gut, oder wollt es unbedingt noch besser erlernen. Vor allem, habt ihr Spaß an der Interpretation von Musik und es fällt euch schon leichter, verschiedene Stops und Breaks einzubauen oder daran zu üben.

Inhalt
Trainingsgeschwindigkeit 40-48 Takte
Wir arbeiten viel an der Musikinterpretation Version 2.0 und der dazugehörigen Musiktheorie und setzten dies auch praktisch um.
Wir werden in diesem Tanzkreis auch mal selbst Figuren entwickeln, Figuren in die Musik setzten und Bögen "vertanzen". Musik in Theorie und Praxis helfen uns, unser Ziel zu erreichen. Etwa die Hälfte der Zeit wird dabei in die Tanztechnik und Führung investiert, damit diese Art des Tanzens möglich wird. Bewegung und Stellung im Raum spielen eine Rolle. Ebenso Paarharmonie, Ausstrahlung und Präsentation.

  • Figuren selbst entwickeln
  • Musiktheorie
  • Musikpraxis
  • Erweiterte Führung

Ziel
Wir erlernen die Fähigkeiten, die Musik besser zu verstehen und zu "vertanzen", um auch ohne feste Figuren eine auf die Musik passende Bewegungen zu führen. 

Boogie Woogie LEVEL X (MOVES & BREAKS)

Du tanzt schon ein paar Jahre und bist ein geübter Boogie Tänzer. Du kannst auf ein großes Repertoire an Figuren und Variationen zurückgreifen und diese schon beliebig kombinieren. Du willst nun in deine Führung, deinen Ausdruck, die Musikinterpretation durch Moves, Breaks und Stops, sowie Schrittvariantionen in deinem Tanzstil integrieren.

In der Regel erlernen wir das Variieren der verschiedensten Techniken anhand bestimmter Musik, um diese zu interpretieren.

Boogie Woogie LEVEL X (HOBBY PUR)

Boogie tanzen – das ist für dich Spaß und Ausgleich zum Job. Spaß, Musik und vor allem Geselligkeit sind dir wichtig! Du liebst es, im Training in einer tollen Gruppe mit netten Trainern neue Ideen für dein Tanzrepertoire zu bekommen.
In Stress soll das Ganze aber nicht ausarten. Daher wünschst du dir ein Training, in dem du Anregungen bekommst, die du dann aber in deinem Tempo und nach deinen Vorstellungen umsetzen kannst. 
Vielleicht hast du auch beruflich nicht die Möglichkeit, immer regelmäßig zu erscheinen oder über das Training hinaus noch zu üben. Dann wird dir das Hobby Pur Programm gefallen.

Trainingsgeschwindigkeit 35-40 Takte

Boogie Woogie TECHNIK  I und II

Voraussetzung
Der 8er-Grundschritt und die Grundfiguren auf mittleres Tempo sollten funktionieren.
Das heißt, ihr solltet das Tanzsportabzeichen Bronze haben, oder vergleichbare Fähigkeiten besitzen.

Inhalt

Die beiden Stunden TECHNIK I und II unterscheiden sich im Wesentlichen durch ihre Musikgeschwindigkeit
Trainingsgeschwindigkeit  Technik I: 38-44 Takte 
Trainingsgeschwindigkeit  Technik II: 40-48 Takte 

Trainiert wird in diesem Training seltener als Gruppentraining (alle machen das Gleiche). 
Vielmehr bekommt jede Person und/oder jedes Paar individuelle Aufgaben, um an persönlichen Defiziten zu arbeiten, 
angefangen bei den größten und auffälligsten Fehlern, bis hin zu kleinsten Unstimmigkeiten.

„Back to the Basics!“ − das ist das Thema in diesem Training. 
Es ist der ideale Einstieg für alle, die ihre Grundfiguren beherrschen und an ihrer tänzerischen Außenwirkung arbeiten wollen. Hier werden die Grundlagen für erstklassige Tänzer gelegt, die sich bekanntlich weniger durch ihr Figurenrepertoire als durch ihre Technik auszeichnen. Wer in diesem Training ist, dem ist es wichtig, dass die gezeigte Technik bezüglich des Grundschritts und der Figuren, nach außen leicht und spielerisch und trotzdem dynamisch wirken.
Schrittdynamik, Betonung, Lockerheit, guter Bounce und Ähnliches wirst du in diesem Training öfter hören.

Gemütlich geschwoft wird in diesem Training also kaum, sondern es wird exakt und genau trainiert und geübt, alles Bekannte wieder von vorne aufgerollt und neu betrachtet. Das kann auf langsames, mittleres oder hohes Tempo geschehen, 
auch mühsam sein und verlangt auf jeden Fall eine Portion Geduld!  
Die Geschwindigkeit deines Erfolges bestimmst du aber selber, indem du entscheidest, wie lange du konzentriert an deiner Aufgabe arbeitest.
Aber das Ergebnis dafür ist es wirklich wert: Ein völlig neues Tanzgefühl – leicht, mühelos, harmonisch und fetzig, (fast) wie von selbst!

Ziel
Ein völlig neues Tanzgefühl unabhängig vom Vorwissen und Level. Das Tanzen soll leichter, mühelos und harmonisch wirken.

Boogie Woogie TURNIER

Voraussetzung
Das ist das Training für die Tänzer/innen, die schon Turnier tanzen, oder es in nächster Zeit vorhaben. 

Inhalt
Hier geht’s ans Eingemachte!
Im Turniertraining wirst du richtig gefordert, es ist für Paare, die „mehr“ als Hobby wollen. 
Dir gefällt das Training, wenn du dich auch mal selbständig „schindest“, stundenlang Grundschritt auf unterschiedlichste Geschwindigkeiten übst und dich nicht davor scheust, immer wieder an deiner Grundtechnik zu feilen.
Sich optimal auf der Tanzfläche zu präsentieren, steht im Vordergrund.
Es ist klar, dass das nicht ohne die nötige körperliche Kondition und intensives Training geht.

Ziel
Ich möchte mich in 1 bis 2 Jahren auf einem Turnier als aktiver Teilnehmer zeigen.

Read 929 times Last modified on Sonntag, 04 März 2018 12:09
Share »

Besuchen Sie uns auf Facebook

WICHTIGE INFO

Endlich ist es soweit, das Video
"Boogie Practice on the Beach of Senigallia at the Summer Jamboree" with some fun ist online

zu finden bei Youtube hier klicken

Wenn es Euch gefallen hat, dann teilt es bitte über Facebook

NÄCHSTE TERMINE